Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeAktuelles

Veranstaltungshinweise

 

29.04.2019 | Save the Date: Regionalkonferenz Hohenlohe in Künzelsau-Gaisbach

Der Landkreis Hohenlohe und das Ministerium für Soziales und Integration laden am 29. April 2019, 9-13 Uhr zur ersten Regionalkonferenz „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ ein. Unter dem Motto „Unsere Gemeinschaften stark machen, unsere Kommunen voranbringen“ sind Städte und Gemeinden, Ortschaftsräte, Kirchen, Vereine und weitere zivilgesellschaftliche Akteure sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der gesamten Region Hohenlohe-Franken eingeladen, sich über eine beteiligungsorientierte und generationengerechte Entwicklung ihrer Stadtteile und Ortschaften auszutauschen und neue Impulse zur Gemeinde- und Quartiersentwicklung aufzugreifen. Frau Staatssekretärin Bärbl Mielich und Herr Landrat Matthias Neth werden die Teilnehmenden im Integrationszentrum Künzelsau-Gaisbach begrüßen.

 

Die Regionalkonferenz wird konkrete Handlungsmöglichkeiten und Praxisbeispiele aufzeigen, wie etwa örtliche Treffpunkte für Jung & Alt gelingen können, wie bürgerschaftliche Hilfenetzwerke zur Unterstützung im Alter geschaffen werden können, wie gemeinschaftliche Wohnformen im Alter realisiert oder wie Mobilitätsangebote sinnvoll ergänzt werden können, damit Ärzte, Ämter und Geschäfte erreichbar bleiben. Die Regionalkonferenz möchte ferner dafür werben, die einschlägigen Förderprogramme und jeweiligen Beratungsmöglichkeiten zur Quartiersentwicklung vor Ort aufzugreifen und nutzbar zu machen.

 

Merken Sie sich schon heute den Termin für die Regionalkonferenz Hohenlohe in Künzelsau-Gaisbach am 29. April 2019 vor. Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung werden auf unserer Seite unter „Vernetzung & Information“ bekannt gegeben.

 

 

19.03.2019 | Kirche macht Stadt

Wie können Kirche und Stadtentwickler zusammenwirken und gemeinsam ein Quartier der Zukunft gestalten? Der neue Stadtteil Benjamin-Franklin-Village in Mannheim macht es vor: Seit 2016 gestalten ein evangelischer Pfarrer und ein katholischer Pastoralreferent die Konversion des ehemaligen amerikanischen Militärgeländes zu einem neuen Stadtteil mit. Der Ort ihres Wirkens: ein Bauwagen, ein Klassenzimmer der ehemaligen US-amerikanischen Elementary School sowie Plätze und Wege im allmählich wachsenden Franklin-Village. Sie feiern Gottesdienste und Taufen, haben ein offenes Ohr für neue Bewohner und laden ein zu Begegnung und Besinnung. Zudem sind sie Gesprächspartner für die Projektentwicklungsgesellschaft MWSP der Stadt Mannheim.

 

Ihr innovativer Ansatz gibt ein Beispiel dafür, wie Kirche und Stadtentwickler zusammenwirken und verdeutlicht die Kooperation der Akteure. Eine Exkursion gibt hierzu einen Überblick und lädt zu einem Gespräch über Kirche als Faktor der Stadtentwicklung ein.

VeranstaltungsflyerWeitere Informationen

 

 

ab 28.03.2019 | Veranstaltungsreihe: Ombudschaft in der Jugendhilfe – Diskutieren Sie mit!

Die Landesregierung hat es sich zum Ziel gesetzt ein landesweites unabhängiges Ombudssystem in der Kinder- und Jugendhilfe für Baden-Württemberg aufzubauen. Ziel dieses Ombudssystems soll die Förderung der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen und ihrer Sorgeberechtigten durch Information und Beratung sein.

 

Die Veranstaltungen richten sich an die politisch Verantwortlichen, die Fachöffentlichkeit sowie die im Bereich Kinder- und Jugendhilfe engagierte Zivilgesellschaft. Gemeinsam möchte das Ministerium für Soziales und Integration mit Ihnen über die Einführung eines landesweiten unabhängigen Ombudssystems in der Kinder- und Jugendhilfe für Baden-Württemberg diskutieren. Zuvor wird Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Wiesner einen Impuls zu den Chancen und Voraussetzungen von Ombudschaft in der Jugendhilfe geben und die Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V. wird über Erkenntnisse aus ihrem Projekt „Ombudschaft Jugendhilfe“ berichten.

Veranstaltungseinladung

 

An folgenden Terminen findet die Veranstaltung in Ihrer Region statt:

28.03.2019 | Region Nordwürttemberg | Haus der Katholischen Kirche, Stuttgart
29.03.2019 | Region Südbaden | Regierungspräsidium Freiburg
11.04.2019 | Region Nordbaden | NH-Hotel, Heidelberg
12.04.2019 | Region Südwürttemberg | Regierungspräsidium Tübingen

 

 

Gerne möchten wir Sie auf weitere interessante Fachveranstaltungen hinweisen:

 

ab 26.02.2019 | Veranstaltungsreihe: Auch bei Pflege daheim leben. Beratung und Unterstützung im Alltag

Die Veranstaltungsreihe soll dazu motivieren, sich mit dem Thema Pflege frühzeitig auseinanderzusetzen. Mit Akteuren aus Organisationen und Initiativen vor Ort wird gezeigt, wie Pflege und Unterstützung in der Region ganz praktisch gelebt und nah am Menschen umgesetzt wird. Ausgewählte Beispiele aus der Praxis verdeutlichen die vielfältigen Chancen und Betätigungsfelder für bürgerschaftlich Engagierte in der Pflege. » weiterlesen

 

21.03.2019 | Demografietagung "Aktiv älter werden"  

Der organisierte Sport leistet einen wichtigen Beitrag, die Gesundheit der immer älter werdenden Gesellschaft möglichst lange zu erhalten. Es gilt, geeignete Konzepte und Programme für die Zielgruppe der Älteren zu entwickeln und auf deren Bedürfnisse zu reagieren. Einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Angebotsgestaltung kann aber auch der Aufbau bzw. die Nutzung geeigneter kommunaler Netzwerke leisten. Dadurch können hilfreiche Kooperationen erreicht und Angebote sinnvoll abgestimmt werden. » weiterlesen

 

21.03.2019 | Lange Nacht der Partizipation

Die Lange Nacht der Partizipation ist ein Format, um den Austausch, das Voneinanderlernen sowie die Vernetzung im Bereich der Bürgerbeteiligung zwischen Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft zu fördern. Die Veranstaltung wird mit einem Gespräch zwischen Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung und Studierenden eingeleitet. Anschließend stellen sich verschiedene Projekte Baden-Württembergs zum Thema „Engagement und Beteiligung” vor. » weiterlesen

 

25.03.2019 | 10. BW-Forum: Care(e)r? Lebensphasenorientierte Personalpolitik gestalten

Die Karriere vorantreiben und Eltern sein, Angehörige pflegen und die Arbeitszeit reduzieren, eine Auszeit aus dem Beruf nehmen – die Lebensentwürfe und -situationen unserer Belegschaften werden immer vielfältiger und führen dazu, dass Berufs- und Lebensphasen immer wieder neu in Balance gebracht werden müssen. Diese Balance als Personalverantwortliche mit den eigenen Mitarbeitenden herzustellen, erfordert neben einem ganzheitlichen Blick Sensibilität, Vertrauen und Führungsgeschick. » weiterlesen

 

04.04.2019 | Aktuelle Fragen der Engagementpolitik: Engagement für alle – Niedrigschwellige Zugänge im Quartier

Um die Herausforderungen aus demografischem und strukturellem Wandel zu bewältigen, brauchen wir eine starke Zivilgesellschaft und starke Kommunen. Gesellschaftlicher Zusammenhalt entsteht in den Lebens- und Wirkungsräumen der Menschen. Um Lebensqualität für alle zu gewährleisten - unabhängig von Einkommen Herkunft und Region -, brauchen wir eine neue Kultur des Miteinanders im Dorf, in der Gemeinde, in den Stadtteilen und Stadtvierteln. » weiterlesen

 

15.05.2019 | Preisverleihung Integrationspreis des Landes Baden-Württemberg

Viele Bürgerinnen und Bürger sowie Organisationen engagieren sich in ganz unterschiedlicher Weise für Integration und das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Einwanderungsgeschichte. Mit der Verleihung des Integrationspreises würdigt das Land Baden-Württemberg dieses so vielfältige gesellschaftliche Engagement für Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land. » weiterlesen

 

Über unseren Veranstaltungskalender können Sie auch für Ihre Fachveranstaltungen zur Quartiersarbeit werben. Melden Sie uns bitte Ihre Veranstaltungshinweise.

Zurück