Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg
Sie sind hier: HomeVeranstaltungen

Quartier 2020: Regionalkonferenz für Hohenlohe-Franken

 

Unsere Gemeinschaften stark machen, unsere Kommunen voranbringen

Der Hohenlohekreis und das Ministerium für Soziales und Integration laden am 29. April 2019, 9-13 Uhr zur ersten Regionalkonferenz „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ ein.

 

Unter dem Motto „Unsere Gemeinschaften stark machen, unsere Kommunen voranbringen“ sind Städte und Gemeinden, Ortschaftsräte, Kirchen, Vereine und weitere zivilgesellschaftliche Akteure sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der weiteren Region Hohenlohe-Franken eingeladen, sich über eine beteiligungsorientierte und generationengerechte Entwicklung ihrer Stadtteile und Ortschaften auszutauschen und neue Impulse zur Gemeinde- und Quartiersentwicklung aufzugreifen.

 

 

Programm

 

08:30       Eintreffen und Willkommenskaffee

 

09:00       Begrüßung

Dr. Matthias Neth, Landrat des Hohenlohekreises

Bärbl Mielich, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg  

 

09:20        Rahmenmoderation

Jens Ridderbusch, Statistisches Landesamt, FamilienForschung

 

09:30        Mehr Dorf für weniger Menschen – Ein Praxisbericht

Dr. Armin König, Bürgermeister der Gemeinde Illingen (Saar)

 

10:15        Förderprogramme, Beratung, Vernetzung, Qualifizierung –

Wie die Landesstrategie „Quartier 2020“ bei der Entwicklung starker Gemeinschaften in den Kommunen helfen kann

Dr. Angela Postel, Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

 

10:40       Erfrischungspause

 

11:00        Quartier 2020: Wie können wir die Gemeinschaften stärken und auf diese Weise unsere Kommunen voranbringen? –

Erfahrungsaustausch mit Praktikerinnen und Praktikern in moderierten Arbeitsgruppen

AG 1: Offene Treffpunkte für Jung & Alt
Wie gelingt es, lebendige Orte der Gemeinschaft aufzubauen?

 

AG 2: Bürgernetzwerke mit der Mission „Bürger helfen Bürgern“
Wie entstehen bürgerschaftliche Hilfenetzwerke, die das Zusammenleben von Jung & Alt stärken und Unterstützung im Alter geben?

 

AG 3: Gemeinschaftliches Wohnen im Alter
Welche Wohnformen gibt es, um in vertrauter und gemeinschaftlicher Umgebung alt zu werden?

 

AG 4: Mobilität durch Fahrdienste, Bürgerautos, Bürgerbusse
Wie können die Mobilitätsangebote sinnvoll ergänzt werden, damit Ärzte, Ämter und Geschäfte erreichbar bleiben?

 

12:45        Ausblick

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg

 

13:00        Ausklang der Veranstaltung beim Mittagsimbiss

 

 

 
Wann: Montag, 29.04.2019, 09:00 - 13:00
Wo: Integrationszentrum Künzelsau-Gaisbach | Schliffenstraße 24 | 74653 Künzelsau
Anmeldung bis: 18.04.2019
 
Kostenbeitrag
Die Veranstaltung ist kostenlos.
 
Hier online anmelden
 
Zurück